Jochberggams 2017

Am Sonntag, den 26.03.17 fand wieder das traditionelle und einzigartige Rennen um die "Jochberggams" statt. Die Transportfahrzeuge starteten um 8.30 Uhr, um die Läufer vom Hochgernparkplatz zur Jochbergalm zu bringen. 25 Teilnehmer meldeten sich an der Alm an und dabei war der Jüngste 10 Jahre und der Älteste 71 Jahre Jung!

Es gilt die schmale Schneiße vom kleinen Rechenberg zur Jochbergalm zu bewältigen und diese müssen die Teilnehmer zuerst mit Skiern an den Füßen nach oben eintreten. Dabei wird der Torlauf aufgesteckt und schon hier zollt man dem Hang seinen Respekt. Das Adrenalin kommt dann kurz vor dem Start nochmal richtig in Schwung und nicht nur das Gelände, sondern auch die unpräpariete, weiche Piste fordert viel Fahrgefühl und die richtige Dosierung der Geschwindigkeit.

Die Zeit wurde mittels Funk und Stoppuhren gemessen und dies machte nicht irgendwer, sondern unsere prominenten Weltcup-Athleten Veronique und Timmy Hronek. Am Besten kam dieses Jahr der 1. Vorstand der Skiabteilung Martin Färbinger mit den Verhältnissen zurecht. Der Vorjahressieger Tim Hronek konnte leider durch seine Schulterverletzung nicht antreten und dadurch seinen Titel nicht verteidigen. Wenn es seine Weltcup-Einsätze im Skiercross erlauben, wird er aber sicher nächstes Jahr wieder beim der "Gams" antreten.

Die Siegerehrung fand gleich anschließend auf der Jochbergalm statt. Jeder Teilnehmer erhielt wieder eine schöne Jochberggams-Mütze oder ein besticktes Polohemd und die von Anton Blank entworfene Siegerurkunde. Die Erwachsenen natürlich noch traditionell ein Stamperl Selbstgebrannten vom Wiedholzer Toni. Die Ausgelassene Stimmung hielt noch lange an und jeder freute sich über eine gelungene Veranstaltung und auch schon wieder aufs nächste Jahr, wenn wir hoffentlich wieder die Gams durchführen können.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Kinder 10 1. Simon Aicher Zeit 1:17:95, Mädchen Ju. 14 1. Lea Schuster 53:66,  Mädchen Ju. 16 Kathi Auer 59:94, Damen AK 3 1. Petra Götschl 1:09:00, 2. Uschi Wierer 1:11:91, Damen AK 2 1. Moni Oberhuber 1:02:42, Damen AK 1 Melli Schweinöster 1:20:50, Herren AK 4 Sepp Brandstetter 57:60, Herren AK 3 1. Toni Götschl 1:04:00, 2. Walter Wierer 1:31:00, Herren AK 2 1. und Jochberggams-Gewinner Martin Färbinger 49:72, 2. Mario Mahn 52:12, 3. Robert Fritz 53:31, 4. Heinz Hammerschmid 58:06 He. AK2 Snowboard 1. Guido Mönch 1:31:75, Herren AK 1 1. Sepp Schlegel 54:50, 2. Georg Strehhuber 56:50, 3. Thomas Steiner 59:99, 4. Matthias Aberger 1:03:60, 5. Thomas Stöhr 1:14:50, Herren Allgemein 1. Florian Haßlberger 58:70, 2. Simon Widmayr 1:04:06, 3. Felix Swamy 1:07:16, 4. Michele Bader 1:07:16.

Ein herzlicher Dank gilt der Bergwacht-Bereitschaft Marquartstein, die wieder bei der Gams bereit standen und auch drei Teilnehmer stellten. Den Wirtsleuten des Auer-Widholzer Kasers für den Transport, die gute Bewirtung und das Freiräumen der Fahrstraße. Allen Teilnehmern und Zuschauern, die das Ereignis tragen und die Tradition leben lassen. Die Skiabteilung des SVU freut sich jetzt auf eine schöne Sommerzeit und auf eine hoffentlich gute Wintersaison 2017/18.

Von links nach rechts: Gewinner der Jochberggams 1. Vorst. Martin Färbinger, Tim Hronek überreicht die Gams als Vorjahressieger und Guido Mönch 2. Vorst. mit Siegerschnapserl

Von links nach rechts: Gewinner der Jochberggams 1. Vorst. Martin Färbinger, Tim Hronek überreicht die Gams als Vorjahressieger und Guido Mönch 2. Vorst. mit Siegerschnapserl